Photovoltaik liefert zehn Prozent des Stroms in Europa

Einer Studie des britischen Umwelt-Thinktanks Ember zufolge erzielten Photovoltaik-Anlagen im Juni und Juli diesen Jahres in acht EU-Ländern Ertragsrekorde. In Deutschland tragen sie bereits 17 Prozent zum Strom-Mix bei. REGUPOL hat ein Programm von mehreren hoch widerstandsfähigen Schutzlagen entwickelt, die die Dachabdichtung von Flachdächern vor Beschädigungen durch die Standelemente von Solaranlagen schützen.

Sarah-Madlin Klein | 05. November 2021

Erneuerbare Energien helfen Ressourcen zu schonen und dem Klimawandel entgegenzuwirken. Wind- und Sonnenenergie sind dabei die wichtigsten erneuerbaren Energieträger. Auch wenn sich die Erzeugung von Strom durch Photovoltaik seit 2019 beinahe verdoppelt hat (im Vergleichszeitraum 2019 waren es noch 2,6 Terawattstunden, 2021 bereits 5,2 Terawattstunden): Die Zubaurate bei Photovoltaik müsste sich laut Ember verdoppeln, um die EU-Klimaziele zu erreichen.

Bei der Montage von entsprechenden Anlagen auf Flachdächern schützt eine Schutzlage die Dachabdichtung vor Beschädigungen. Die Schutzlagen für Photovoltaik- und Solaranlagen von REGUPOL bestehen zu mehr als 80 Prozent aus wiedergewonnen und aufbereiteten polymeren Rohstoffen und sind chemisch verträglich mit allen Abdichtungsarten. Die Schutzlagen sind langlebig, mechanisch hoch belastbar – vor allem aber reparaturfähig und schnell und einfach zu verlegen. Wegen diesen und anderen Beispielen für eine gelungene Kreislaufwirtschaft, wurde REGUPOL 2020 mit dem Umeltwirtschaftspreis.NRW ausgezeichnet.

Galerie (2)

Medien-Download

100 KB | pdf

Ansprechpartner:in

Elke Sondermann-Becker

Elke Sondermann-Becker
Marketing
+49 2751 803 154
e.sondermann-becker@regupol.de